Über Agnes Mayland geborene Kirchhof ist nicht viel bekannt. Sie heiratete Bernhard Hermann Mayland. Das Paar bekam drei Kinder. Pauline Marie wurde am 04.01.1914 geboren. Agnes Anna Elise Erna folgte am 25.03.1916, sie verstarb jedoch bereits am 07.06.1916. Als drittes Kind wurde Marie Eleonore am 16.09.1923 geboren, auch sie verstarb kurz nach der Geburt am 20.11.1923. Für Agnes Mayland sind verschiedene Wohnorte in Osnabrück verzeichnet: vom 08.01.15 bis 12.10.15 bei Kerkhoff in der Mellerstr. 53, vom 12.10.15 bis 28.04.19 bei Homberger in der Schinkelerstr. 33, vom 28.04.19 bis 23.04.20 bei Nagel in der Mellerstr. 60, vom 23.04.20 bis 25.08.24 bei Große Kracht Sutthauserstr. 154, ab 25.08.24 bei Stahlwerk in der Schützenhofallee 4. Stempel 1927 in der Kartei weitergeführt. Uns ist nicht bekannt, ab wann Agnes Mayland in einer Heilanstalt lebte. Sie wurde am 22.04.1941 nach Eichberg deportiert, von wo aus sie weiter nach Hadamar gebracht wurde. Dort wurde sie Anfang Juni 1941 ermordet.