Zur Person von Anna Waldner wissen wir leider nur sehr wenig. Weder in der´Christian-Doppler-Klinik in Salzburg, noch im Bundesarchiv in Berlin sind Krankenakten erhalten geblieben. Geboren wurde sie am 19.02.1908 in Marburg.

Im Juni 1938 kam sie mit der Diagnose Schizophrenie in der Landes Heil- und Pflegeanstalt Salzburg. Im Aufnahmebuch ist vermerkt, dass  sie in Hallein am Unteren Markt Nr. 2 (80) wohnt, ledig und katholisch ist.

Am 25. Mai 1941 wurde Anna Waldner im Rahmen der Aktion T4 gemeinsam mit anderen Patientinnen in die Tötungsanstalt Schloss Hartheim bei Linz abtransportiert und dort vergast.