Christa Feldkamp wurde am 6.5.1941 in Osnabrück geboren. Ihre Mutter war Hildegard Feldkamp. Ihr Vater war der Musikinstrumentenmacher Bernhard Feldkamp, der an der Johannisstr. 74 ein Musikgeschäft und eine Reparaturwerkstatt hatte. Christa Feldkamnp verstarb am 22.5.1944 in der "Kinderfachabteilung" der Landes-Heil- und Pflegeanstalt Lüneburg. Vor ihrem Tod hatte sie Fieber. Als offizielle Todesursache wurde Bronchopneumonie angegeben. Sie wurde als "tiefstehendes Kind", welches "unsauber" sei und "keine Entwicklung" durchlaufe, beschrieben. Christa Feldkamp ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Opfer der "Kinder-Aktion", d.h. Opfer eines NS-Verbrechens in der Psychiatrie im Zweiten Weltkrieg in Deutschland. In dieser "Kinderfachabteilung" wurden von der Nationalsozialisten 350 Kinder ermordet, die zuvor als unheilbar krank eingestuft worden waren.