Gedenken an die Opfer der NS - Euthanasie
'Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist'

Wir wollen so vielen Opfern wie möglich ihre Identität wieder geben.


Als Leiter der Abteilung III ("Volkspflege") beim Reichsstatthalter in Tirol und Vorarlberg, war Hans Czermak zusammen mit Gauleiter Franz Hofer von Anfang an in die reichsweiten Planungen eingeweiht und hauptverantwortlich für die Durchführung der "Euthanasie"-Transporte aus dem Gau Tirol-Vorarlberg. Dafür wurde er vom Volksgericht Innsbruck 1949 zur Verantwortung gezogen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er als Leiter des Gesundheitswesens die Deportation von insgesamt 707 PatientInnen aus unterschiedlichen Anstaltseinrichtungen Tirols und Vorarlbergs "zum Zwecke ihrer Vergasung wiederholt ausdrücklich forderte, unterstützte und betrieb", wie im Urteilsspruch festgehalten wurde. Er wurde dafür zu acht Jahren Gefängnis verurteilt.

Quelle: http://psychiatrische-landschaften.net [Stand: 25.07.2015]

externer LinkDie Täter

Beim Nürnberger „Ärzte-Prozess“ wurden die Haupttäter der „Euthanasie“, derer man noch habhaft werden konnte, zum Tode verurteilt. Einige der Täter hatten sich der Verantwortung jedoch durch Selbstmord entzogen, andere waren untergetaucht.

Neben den Haupttätern gab es jedoch noch hunderte von Ärzten, Pflegern, Schwestern und weiteren Helfern, die aktiv an der „Euthanasie“ mitgeholfen haben. Diese wurden teilweise in der BRD und der DDR vor Gericht gestellt. Die juristische Aufarbeitung erfolgte in zahlreichen Verfahren. Einige der Täter (selbst der zum Tode verurteilten!) wurden später jedoch begnadigt und konnten dann ein „normales“ Leben führen. Viele Täter jedoch wurden gar nicht erst juristisch belangt, so z.B. die Ober-„Gutachter“ der Kinder-„Euthanasie“.

 

Karte

Denkmal

Stolpersteine

In's Gesicht sehen

Aufarbeitung

Unterstützer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok