Gedenken an die Opfer der NS - Euthanasie
'Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist'

Wir wollen so vielen Opfern wie möglich ihre Identität wieder geben.


Henning Müller wurde am 01.02.1941 in Osnabrück als Kind der Eheleute Oskar und Henny Müller geboren. Anfang April 1945 wurde er in die "Kinderfachabteilung" der Landes- Heil- und Pflegeanstalt Lüneburg eingeliefert und als "vollkommen idiotisch" und "sehr tiefstehendes Kind" bezeichnet. Er verstarb nach nur zwei Wochen Aufenthalt am 15. April 1945. Als offizielle Todesursache wurde Dickdarmkatarrh angegeben. Henning Müller ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Opfer der "Kinder-Aktion". 

Karte

Denkmal

Stolpersteine

In's Gesicht sehen

Aufarbeitung

Unterstützer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok