Gedenken an die Opfer der NS - Euthanasie
'Ein Mensch ist erst vergessen, wenn sein Name vergessen ist'

Wir wollen so vielen Opfern wie möglich ihre Identität wieder geben.


Marie Rohde ist am 13.11.1891 in Fuhrbach geboren. Ihre Zentralnummer war 129015. Sie stand zuerst auf der Liste des Transportes von Göttingen nach Großschweidnitz. Großschweitnitz in Sachsen war eine Zwischenstation für die Tötungsanstalt in Pirna Sonnenstein. Ein Transport erfolgte nicht. Beim zweiten Transport stand sie wieder auf der Liste und sie ist dann tatsächlich am 29.04.1941 nach Weilmünster, einer Zwischenanstalt für Hadamar, transportiert worden. Am 13.06.1941 ist sie von Weilmünster nach Hadamar gebracht worden und am gleichen Tag noch ermordet worden. Als Todestag ist bei Frau Rohde der 26. Juni genannt. Der andere Todestag wurde angeben, damit den Angehörigen nicht auffiel, daß alle aus dem Transport am 13.06.1941 ermordet worden sind.
Auch diese Patientenakte ist nicht erhalten. Die Angabe der Todesursache war in der Regel falsch, um Angehörige und Behörden zu täuschen. 

Karte

Denkmal

Stolpersteine

In's Gesicht sehen

Aufarbeitung

Unterstützer

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok